Neues aus dem Steuerrecht

  MSH-Logo
<Start>
<Kanzlei>
<Leistungen>
<Service>
<Kontakt>
Abstand

Nachzahlungszinsen: Höhe nicht zu beanstanden

Der Bundesfinanzhof hält den für Nachzahlungszinsen relevanten Zinssatz von 0,5 Prozent pro Monat (6 Prozent pro Jahr) auch unter Berücksichtigung der Entwicklung
des allgemeinen Zinsniveaus im Jahr 2013 für verfassungsgemäß. ...
Mehr zum Thema finden Sie auf Seite 2 des Mandantenrundschreibens April.

Standardisierte Einnahmen-Überschussrechnung jetzt auch
bei Einnahmen unter 17.500 Euro

Einnahmen-Überschussrechner sind verpflichtet, ihre Gewinnermittlung nach amtlich vorgeschriebenem Datensatz durch Datenfernübertragung an das Finanzamt zu übermitteln. Ab dem Veranlagungszeitraum 2017 ist die Übermittlung nur noch mit einer elektronischen Authentifizierung möglich. Ebenfalls neu: Das Finanzamt gibt sich bei Betriebseinnahmen von weniger als 17.500 Euro nicht mehr mit einer formlosen
Gewinnermittlung zufrieden. ...
Mehr zu diesem Thema lesen Sie auf Seite 2 des Mandantenrundschreibens April.

Steuerfreie Überlassung von PC, Handy & Co. nur bei Zurechnung der Gegenstände beim Arbeitgeber

Die private Nutzung betrieblicher Telekommunikationsgeräte (zum Beispiel PC, Tablet) durch den Arbeitnehmer ist lohnsteuerfrei. Dies gilt nach einer Entscheidung des Finanzgerichts Sachsen bei geleasten Geräten aber dann nicht, wenn sie nach den Grundsätzen zur Zurechnung von Leasinggegenständen nicht dem Arbeitgeber, sondern den Arbeitnehmern wirtschaftlich zuzurechnen sind. ....
Mehr zu diesem Thema lesen Sie auf Seite 4 des Mandantenrundschreibens April.

Abstand  
Disclaimer Impressum